Rückrufbitte



Bitte rechnen Sie 2 plus 1.

Von 60 Millionen Deutschen, die das Internet nutzen, sind laut wissenschaftlicher Studien 5 – 7 % onlinesüchtig, das sind weit über 2 Millionen Betroffene (http/www.onlinesucht.de)

Online- Sucht unterteilt sich in vier Bereiche:

  • Online - Kommunikationssucht
  • Online - Spielsucht
  • Online - Kaufsucht
  • Online - Sexsucht

Fühlen Sie sich einsam?

Haben Sie das Gefühl, dass Sie durch die Anonymität lockerer werden und sich fremden Menschen anvertrauen? Fühlen Sie sich außerhalb Ihrer Comunity (Twitter, Facebook, wkw u.a.) oft nicht ernst genommen oder unverstanden? Vielleicht leiden Sie im realen Leben unter ihrer Einsamkeit? Sie brennen geradezu danach online zu gehen, um sich mit anderen Menschen austauschen zu können. Einen Freundeskreis, mit dem sie etwas unternehmen können, haben sie dagegen weniger.

Noch ein Spiel?

Sie experimentieren gerne mit Ihrer Identität. Rollenspiele, wie World of Warcraft oder Second Life üben eine große Faszination auf Sie aus. Genießen Sie die Simulation von gesellschaftlichem Aufstieg und Erfolg, die Ihnen in der realen Welt verwehrt bleiben? In der Welt der Rollenspiele erleben Sie eine Gemeinschaft, die Ihnen außerhalb fremd ist. Sie haben das Gefühl dazuzugehören.

1, 2, 3 meins?

Sie sind auf der Jagd nach dem Besonderen im Internet? Oder sind Sie doch eher ein Schnäppchenjäger und ersteigern vor allem bei Ebay und Co.? Sie haben das Gefühl, nicht aufhören können zu bestellen? Oft kreisen Ihre Gedanken um das zu ersteigernde Stück. Sie fühlen den Kick dabei zu sein. Sie müssen das Haus nicht verlassen und folgen dem neusten Trend. Doch am Ende bleibt ein Gefühl der Leere zurück. Haben Sie schon Ihr Konto überzogen, um die Rechnungen begleichen zu können? Bei manchen türmen sich Rechnungen, die sie vor Verzweiflung nicht mehr öffnen. Beim Kauf all dieser schönen Dinge betäuben Sie möglicherweise unangenehme Gefühle wie Angst, Einsamkeit, Wut etc.

Sex sells?

Sie möchten sich vor Verletzungen in einer Beziehung schützen? Sie haben keine/n Partner/in oder Sie haben sexuelle Phantasien, die Sie mit Ihrem/er Partner/in nicht ausleben können?
Sie möchten Stress abbauen oder sich entspannen?
Sie erleben das Gefühl, schnell und jederzeit im Internet einen Sexualpartner zu finden?
Den größten Teil Ihres Geldes geben Sie für Cyber-Sex und Video-Chats aus?
Sie können nicht aufhören?
Und danach? – Fühlen Sie Scham und Einsamkeit?

Woran erkennen Sie, dass Sie Onlinesüchtig sind?

Symptome:

  • Sie erleben einen Kontrollverlust, d.h. Sie bleiben länger „online“, als Sie sich vorgenommen haben und erleben damit verbundene Schuldgefühle.
  • Sie haben mehrfach versucht Ihren Internetkonsum einzuschränken.
  • Sie verharmlosen bzw. verheimlichen die Computer-Aktivität vor ihrer Umwelt.
  • Sie verspüren ein unüberwindliches Verlangen, sich ins Internet einzuloggen.
  • Ihre Arbeitsleistungen lassen nach.

Online-Sucht kann dazu führen, dass übliche Lebensgewohnheiten, wie die persönliche Versorgung, Körperhygiene sowie soziale Kontakte vernachlässigt werden, da ein großer Teil der zur Verfügung stehenden Zeit im Internet verbracht wird. Im Extremfall kann es passieren, dass für die betroffenen Personen die virtuelle Welt zu einem vollständigen Ersatz für reale Kontakte wird und damit zu sozialer Isolation führt. Betroffene kommen zuweilen übermüdet zur Arbeit oder melden sich häufig krank.

Ist es Ihnen nicht möglich Online zu gehen, da der PC zum Beispiel defekt ist, kann es zu folgenden Entzugserscheinungen kommen:

  • Nervosität
  • Reizbarkeit
  • Schlafstörungen
  • Schweißausbüche

Haben Sie schon länger bemerkt, dass Sie Ihre Onlinesucht nicht mehr im Griff haben?

Wurden Sie von  Familienmitgliedern oder Freunden auf Ihre Onlinesucht schon einmal angesprochen?

Wenn Sie sich Gedanken über Ihr Verhalten am PC machen, ist das nicht ein ausreichender Grund, sich einmal persönlich beraten zu lassen?

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Die Beratung ist persönlich, vertraulich und kostenfrei!

Angehörige von Onlinesüchtigen

Sie haben als Angehörige die Warnzeichen einer Onlinesucht bereits erkannt und versuchen zu helfen.

Sie sind verzweifelt, weil die Zeit am PC nicht weniger wird und das gemeinsame Familienleben darunter leidet.

Lassen Sie sich beraten und unterstützen. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!